Bei einer Tiny-Wedding-Planung liegt der Fokus ganz auf Euch und Euren Wünschen. 

Der Gedanke hinter dieser Planung ist eine entspannte und selbstbesteimmte Hochzeit. Eingeladen werden tatsächlich nur bis zu 30 aller wichtigsten Menschen um Euch herum. Die Beste Freundin, die Mutter, die Schwester, die Ziehoma – jeder von uns hat sicher direkt seine Lieblingsmenschen vor Augen. 

Und darum gehst: Sich klar zu machen: Ohne wen, möchte ich diesen wahnsinnig wichtigen Schritt in meinem Leben nicht gehen. Wer soll unbedingt an meiner Seite stehen – ohne wen könnte ich mir nicht mein Ja-Wort geben. Mit diesem Gedanke werden all Eure Gäste zu Trauzeugen – jeder einzelne ist wichtig. Ohne einen davon – geht es nicht. 

Oft ist eine Tiny-Wedding mit einer Freien Trauung verbunden, das ist natürlich kein Muss. Es gibt viele Formen von einer Tiny-Wedding. Ein toller Kompromiss ist es, dass man alle Lieben. inklusive Verwandtschaft, in die Kirche oder ins Standesamt einlädt und anschließend, das zu seiner Tiny-Wedding aufbringt und im kleinsten Kreis weiterfeiert.

 

Ihr könnt Euch unter einer „Tiny-Wedding“ noch nicht so viel vorstellen? Ich habe hier ein paar Beispiele für Euch: 

Meine eigene Traumhochzeit – meine 10 Trauzeugen

Hochzeit von Ina & Marcel 

Hochzeit von Valerie & Daniel 

Foto von meiner eigenen Tiny-Wedding – von Irina&Chris

 

Ihr möchtet eine Tiny-Wedding planen: Dann habe ich ein Geschenk für Euch! 

Entscheidet ihr Euch für eine Tiny-Wedding und bucht mich für Eure Hochzeit, dann werde ich eure Zeremonie per Video aufnehmen. So könnt ihr auch im Nachhinein Verwandte und weitere Freunde dran teilhaben lassen.