Junggesellinnenabschied

Ein Junggesellinnenabschied muss nicht immer in einer Sauforgie enden – auch nicht in peinlichen Kostümen.  Caro und ihre Mädels haben mich zu einem Shooting eingeladen. Jeder der Mädels wünschte sich mal schöne Bilder und warum nicht diesen wundervollen Moment nutzen, um sich vor der Hochzeit rauszuputzen und tolle Erinnerungen zu bekommen. 

Wir haben uns erstmal mit 1-2 Gläschen Sekt locker gemacht 😉 Das ist gar nicht so verkehrt, wenn man etwas nervös is. Die Mädels hätten das aber überhaupt nicht gebraucht –> Frauenpower war angesagt! 

Da es gerade Hochsommer ist und bei 40 Grad kaum auszuhalten war, haben wir uns ein schattiges Plätzchen auf der Weinheimer Waid gesucht. Bei der Mittagssonne muss man immer drauf achten, dass die Schatten im Gesicht trotzdem weich und angenehm bleiben. „Dafür bin ich ja da“, sag ich den Mädels, wenn sie sich Sorgen machen nicht gut auszusehen ! Und es ist echt so – ich bin nicht nur Fotografin – sondern auch Stylistin – Designer und Motivator!  Und die Mädels haben das einfach klasse gemacht, oder? 

Schreibe einen Kommentar